Telefonsex mit Sexcam verbinden

Beim Camchat ist es möglich, dass mehr als ein Gast in den Chat kommen kann. Untereinander können sich die Gäste jedoch nicht sehen. Das Camgirl kann dann zwischen den jeweiligen Chats hin und her springen. Da muss man schon schnell schreiben können. Jedoch gab es auch noch die Funktion, einen Gast in einen privaten Chat einzuladen. Wenn ich einen privaten Chat hatte, konnte kein weiterer Gast in meinen Chat kommen. Den Preis für den privaten Chat konnte ich ebenfalls selbst einstellen. Normal nahm ich 2 Euro/Minute. Das war Standard. Darunter ging damals nichts. Ich nutzte den privaten Chat dazu, dass die Gäste mich auf meine Festnetz Nummer anrufen konnten und setzte dafür den Preis auf 2,80 Euro. Wenn man so will, war das recht teuer. Die meisten anderen Frauen, die auch Telefonsex anboten, nutzten dafür jedoch eine 0190 Nummer, die damals 1,86€/min kostete. Und zusätzlich einen erhöhten Preis für den privaten Camchat.
Ich gebe zu, in den ersten Monaten habe ich echt gutes Geld verdient und es hat mir auch wirklich sehr viel Spaß gemacht. Es gab bei VX auch noch einen internen Chat für Sender. Schon damals sendeten nicht nur Mädels, sondern auch Jungs. Wir tauschten uns aus, gaben uns gegenseitig Tips, alles war prima bis im Mai 2001 das erste Studio den Markt für sich entdeckte. Von einem Tag auf den Anderen erhöhte sich die Senderzahl von durchschnittlich 30 bis 40, die gleichzeitig online waren auf über 150 Sender. Ein Studio ist im Grunde so was, wie ein Callcenter. Es gibt den Betreiber, der sich um die Technik kümmert und Sender anheuert, die dann dort in Kabinen vor der Cam arbeiten. Das wäre normalerweise noch kein Problem, doch die Studiosender waren nicht authentisch. Gerade in den Anfängen wurde betrogen und verarscht. Klar, so ein Studio hatte ganz andere technische Möglichkeiten, als wir privaten Camsender. Und die wurden auch genutzt. So kam es, dass viele Sender nicht wirklich Live online waren, sondern lediglich Videos laufen ließen und sogar teilweise Männer dann den Chat bedienten. Auch kam es oft vor, dass die Frau, die auf dem Vorschaubild und im Profil zu sehen war, absolut keine Ähnlichkeit mit dem Girl hatte, dass gerade sendete. Wir privaten Sender haben uns sehr darüber geärgert, zumal von Seiten des Portalbetreibers aus unserer Sicht nichts dagegen getan wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Camchat - die Entwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

mehr...